Schlager

Bernd Stelter eröffnet musikalisch die 5. Jahreszeit

today2. Januar 2024 6

Hintergrund
share close

Es gibt Menschen, die sieht man und dann denkt man nur…. „O Gott, o Gott, o Gott”…
Die neue Single von Bernd Stelter ist ein Ohrwurm und verspricht, zu einem Hit (nicht nur) in der Karnevals-Session 2024 zu werden
Der Entertainer Bernd Stelter ist längst zu einer Legende und Ikone im Kölner Karneval geworden. Mit seinem außergewöhnlichen Talent und seiner langjährigen Präsenz hat er inzwischen auch im gesamten Land die Herzen eines Millionen-Publikums erobert. Stelter’s trockener Humor, sein Sinn für Ironie und seine Fähigkeit, alltägliche Situationen in amüsante Geschichten zu verwandeln, machen ihn zu einem Publikumsliebling – längst nicht nur im rheinischen Karneval. Stelter versteht es, wie kaum ein anderer, meisterhaft, die Menschen zum Lachen zu bringen und sie in seine humorvollen Geschichten zu entführen.
Ins neue Jahr 2024 startet Bernd Stelter mit einer neuen Single „O Gott, o Gott, o Gott“ im Gepäck (VÖ: 8.1.2024) . Ein echter Ohrwurm, bei dem Text und Melodie gleich beim ersten Hören unauslöschlich im Gedächtnis haften bleiben. „O Gott, o Gott, o Gott“ ist ein perfekter Kandidat, zu einem Hit der bevorstehenden Karnevals-Session 2024 zu werden. Es ist ein Song, der uns daran erinnert, das Leben nicht allzu ernst zu nehmen, die Unterschiede zwischen uns zu schätzen und die vielfältigen Facetten des Lebens zu genießen.
„O Gott, o Gott, o Gott“ vermittelt auf humorvolle Weise, dass niemand von uns perfekt ist. Wir alle tragen unsere Stärken und Schwächen mit uns herum. Das ist gut so. Der Protagonist in diesem Lied hat seine eigenen Macken, was ihn nur umso menschlicher macht. Ähnlich wie er tragen auch wir alle unsere Eigenheiten und Unvollkommenheiten, denn das gehört einfach zum Leben mit dazu.
Die Musik und der Text des Songs stammen aus der Feder von Jürgen Triebel und Bernd Stelter, die gemeinsam dieses humorvolle Werk geschrieben haben. Jürgen Triebel ist vielen noch als TV-Moderator des legendären „WWF-Clubs“ in bester Erinnerung. Als Co-Autor (zusammen mit Diether Krebs) hat er zu Herbert Grönemeyers Kult-Hit „Currywurst“ die Musik geschrieben.
Die Zusammenarbeit von Bernd Stelter und Jürgen Triebel hat zu einem Song geführt, der nicht nur mitreißend ist, sondern auch eine amüsante und nachdenkliche Botschaft über das Leben vermittelt. Es gibt eben Menschen, die sieht man und dann denkt man nur…. O Gott, o Gott, o Gott…

Geschrieben von: Hauixl

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet


0%